Unsere Gemeinschaft ist stärker
als ein Virus

Also lasst es uns auch beweisen! Auf dieser Plattform bringen wir die, die aktuell in Rheine und Umgebung Unterstützung benötigen, mit denen zusammen, die sie geben können.

Denn jeder Beitrag zählt!

So funktioniert‘s
einkaufen
helfen
ernte

Ehrenamtliche Einkaufshilfe per Telefon-Hotline

In Kooperation mit der Pfarrei St. Dionysius und der Pfarrei St. Antonius.
Links der Ems: Pastoralreferent Matthias Werth, St. Dionysius, Tel.: 05971-91451-107
Rechts der Ems: Pastoralreferentin Anna Held, St. Antonius, Tel.: 05971-9781-127
Bitte melden Sie sich werktags zwischen 10:00 und 17:00 Uhr.

In drei Schritten zusammenfinden!

 
 

Als Unterstützer oder Unterstützungssuchender anmelden.

Passende Personen aus Rheine und Umgebung werden zusammengebracht.

Im Alltag unterstützt werden oder unterstützen.

Für Privatpersonen

Für Institutionen

Aktuelle Hilfsangebote

 

Lisa L.

bietet an:

Hund ausführen, einkaufen gehen, Post wegbringen, Medikamente abholen, Müll rausbringen

Umkreis:

1 km

Hermann W.

bietet an:

Unterstützung von landwirtschaftlichen Betrieben.

Umkreis:

20 km

Karin G.

bietet an:
Hilfe und Unterrichtung bei medizinischen Fragen und Anliegen aufgrund einer entsprechend medizinischen Ausbildung.
Umkreis:

10 km

Gemeinsam aussergewöhnlich werden

Außergewöhnliche Situationen wie die Corona-Krise erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Umso wichtiger ist es also, das Ego beiseite zu schieben und denen zu helfen, die vor Herausforderungen stehen, die sie allein nicht bewältigen können. Das Prinzip ist so simpel wie massentauglich: Egal, welche Unterstützung es ist, sei es für Privatpersonen oder aber für Institutionen – wir bringen die Menschen zusammen, die sich brauchen. Lasst uns der Krise etwas Gutes abgewinnen – und gemeinsam Außergewöhnliches leisten.

Menschlichkeit
zeigen!

Je mehr, desto besser

Ladet eure Freunde ein, teilt, was das Zeug hält und lasst uns der Welt beweisen, dass wenn wir in schweren Zeiten zusammenhalten, gemeinsam außergewöhnlich werden können.

#NachbarschaftsChallenge